This is Africa!

Jambo Bukoba Office

Die ersten Wochentage sind gut verlaufen. Am Montag haben wir- wie schon vorweggenommen- die Büroarbeiten erledigt. Außerdem haben die Freiwilligen Konsti und Sophia bei uns übernachtet, weil weder ihre Arbeitstelle (Grundschule), noch die Behausung in dem District Missenyi fertig sind. Aus diesem Grund sind wir heute mit Gonzaga in die Schule gefahren, um abzuklären, was Stand der Dinge ist. Erst wurde Ihr Haus, für das sie Miete bezahlen, vermietet und war somit belegt. Der zweite Vorschlag der Schule war eine Wohnung ohne Wasseranschluss und Elektrizität. Jetzt wird eine Lehrerwohnung renoviert und ein Wasseranschluss gelegt.

Bis dato werden sie in Bukoba bleiben und dort möglicherweise mit uns Schulbesuche abhalten. Keiner weiß , wie lange das noch dauert, aber wir verstehen so langsam warum es heißt: This is Africa. Ich komme gut in Tansania an und bin von den Menschen und Ihrer Fröhligkeit begeistert. In den nächsten Tagen werden Konstantin und ich einfach mal ins Stadion gehen, um dort ein bisschen mitzukicken.

Die Jambo Familie vor ihrem Office

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*